Jazzfest Lechenich – 2.6.2018 – ab 18 Uhr – Pfarrzentrum St.Kilian – Lechenich

Was braucht man für ein gelungenes Fest?  Tolle Musik, leckeres Essen, nette Leute und beste Stimmung!

Das Jazzfest Lechenich am 2.6.2018 wird genau das bieten! Es wird ein Fest im wahrsten Sinne des Wortes!

Nach dem Aufgalopp durch die Minor Preachers (18 Uhr auf dem Vorplatz des  Lechenicher Pfarrzentrums St. Kilian) geht es auf drei Bühnen drinnen weiter.

Das Programm im Überblick …

Sechs tolle Bands zeigen wie unterschiedlich Jazz sein kann. Verbindendes Element ist  die Spielfreude. Und bei allen Bands wird der Sound zum Mitwippen anregen. Wer will, kann auch lostanzen – ein Fest soll es sein!

Musikalisch ist für jeden etwas dabei, der Freude an eingängigem  Jazz hat. Geboten wird ein musikalisches Spektrum von New Orleans Jazz (sehr tanzbar, fröhlich und jung), über brasilianisch angehauchte lässige Rhythmen, bis hin zum groovigen Duo-Sound, virtuos, leicht mit einem geradezu perlenden und frischen Sound.

Zwei Big Bands präsentieren kraftvolle Jazz-Standards, die live durch die Ohren direkt in die Beine gehen. Ein Live-Erlebnis der besonderen Art! Lassen Sie sich answingen …

Besonderer Gast auf dem Jazzfest ist in diesem Jahr das Dawid Kostka Trio mit Modern Jazz aus der Erftstädter Partnerstadt Jelenia Gora. Jazzin‘ Erftstadt hat eine Bühne auf dem Jazzfest gebucht und präsentiert dort den hochgelobten, virtuosen polnischen Gitarristen, mit seinem Bruder am Bass und einem bärenstarken Schlagzeuger.

Von gutem Jazz bekommt man Appetit! Für das leibliche Wohl sorgen in diesem Jahr zum ersten Mal die Leute vom Köttinger Dorfleben! Sie werden den Beweis antreten, dass regionale Küche super lecker, hoch- und vollwertig  und dabei bezahlbar ist. Lecker!!!

Das kann heiter werden …

Vorverkauf beginnt am 19. Mai, Eintrittskarten gibt es zum Preis von 12,- € (Abendkasse 14,- €) in den Vorverkaufsstellen: Pfarrbüro St. Kilian, Schlossstr. 3, 50374 Erftstadt (Lechenich), Schreib-Shop L. Marschalleck, Schlossstraße 4, 50374 Erftstadt (Lechenich), und Buchhandlung Köhl, Erftstadt-Center, 50374 Erftstadt (Liblar) und Filiale in Lechenich.

Die Musiker … Weiterlesen

Operation Tandem – 30.5.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Der virtuos-facettenreiche Umgang mit Improvisation, Komposition und Grooves aus verschiedensten Stilrichtungen ist das Markenzeichen des Duos Operation Tandem.

Gespielt wird ein Programm mit Musik aus der „West Side Story“.

Posaunist Bernd Lechtenfeld zeigt dabei eine mehrstimmige Posaunentechnik, die mit den Gitarrensounds von Robert Mensebach auf faszinierende Weise ineinandergreift.

In entspannter Athmosphäre erzeugt das Duo ganz nah am Publikum einen musikalisch-fesselnden Abend. Pur und direkt !

Martin Schulte American Songbook Trio – 16.5.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Standards and other Songs heißt das Programm des vielfach ausgezeichneten Gitarristen Martin Schulte.

Hier kann man reinhören…

Das Martin Schulte American Songbook Trio stellt die neue CD „Time remembered“ vor (Mai 2018).

Mit Henning Gailing (b) und Jens Düppe (dr) hat er sich eine der begehrtesten Kölner Rhythmusgruppen ins Boot geholt.

Das Trio widmet sich neben einigen von Schultes Originalen den Stücken aus dem Great American Songbook und steht damit ganz in der Tradition der großen Gitarrentrios.

Website von Martin Schulte …

Wer sind diese drei Musiker der Extraklasse?
Weiterlesen

Marion & Sobo Band – 21.3.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Welt-Jazz in Erftstadt! Die französisch-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist Sobo und deren Band feiern kulturelle Vielfalt zwischen Gypsy Jazz, Chanson, Swing und Weltmusik mit französischsprachigen Texten. Sie improvisieren und experimentieren mit facettenreichem Gitarrenspiel, vielseitigen Gesangsformen und live gesampelten Loops.

Nicht nur ein Konzert, sondern ein Fest!

Selbst arrangierte Stücke und eigene Kompositionen erzählen in poetischer und humorvoller Art Geschichten aus dem Leben: von anstrengenden Nachbarn, romantischen Liebesgeschichten, frustrierenden Beziehungen und Reisen nach Nah und Fern.

Marion Lenfant-Preus – Gesang, Alexander Sobocinski (Sobo) – Gitarre, Stefan Rey – Kontrabass, Jonas Vogelsang – Gitarre, Simon Doetsch – Trompete

Hier geht es zur Website mit Videos und weiteren Infos …

Hier geht es zu einem Video, das die Bandbreite der Musik von Martion & Sobo zeigt.

Born to be blue – VHS Erftstadt Kino – 26.2.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Ein ganz besonderer Filmleckerbissen für Jazzfreunde wird von der VHS Erftstadt präsentiert:
Born to be blue
Regie: Robert Budreau
CAN/UK 2016, 97 Min., FSK: ab 12

Im Mittelpunkt des Films steht Chet Baker. Er galt als „James Dean des Jazz“ und „King oft the Cool“: der weiße Trompeter und Sänger Chet Baker, der nur für die Musik lebte.
Doch der Meister des lyrisch-melancholischen Tons kämpfte sein Leben lang gegen Dämonen. Seine Karriere eine Achterbahn, geprägt von Gefängnisaufenthalten, Ausweisungen,  Comebacks und zahllosen Affären.  Der Spielfilm zeigt einen Ausschnitt dieses bewegenden Lebens, meisterhaft verkörpert von Ethan Hawke.

Eröffnet wird der Jazz-Kino-Abend mit einem Stück Live-Musik! Die perfekte Einstimmung für ein beeindruckendes Filmerlebnis!

Hier geht es zum Trailer …

20 Uhr – Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus – Gustav-Heinemann-Str.1 a – Erftstadt-Liblar, Karten ab 19:30 Uhr an der Abendkasse; Eintritt 5 EUR / 3 EUR

goldhammer – 7.3.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Der Bassist Marius Goldhammer ist seit vielen Jahren als Sideman im Geschäft. Mehr als 3500 Konzerte mit unzähligen Künstlern und Tourneen rund um den Erdball – Marius kann es!

Mit dabei Dirk Schaadt an der Orgel und Benni Koch (dr). Ihre Musik ist eine Achterbahnfahrt aus teils melancholischen, treibenden Stücken, tanzbaren Grooves und schwebenden Balladen.

Jazz, Funk, Improvisationen – intensive Musik für Kopf, Herz und Bauch!

Steigen Sie ein, es lohnt sich!

Reinhören …

Website von Marius …

Und wer mehr über Marius Goldhammer erfahren möchte, kann gerne hier mal in einem Artikel über ihn nachlesen.

Weiterlesen

Heiner Schmitz‘ SINS & BLESSINGS – Die 7 Todsünden – Sonntag, 11. März 2018, 18 Uhr

SINS & BLESSINGS ist ein interdisziplinäres Projekt über die sieben Todsünden – und deren Schokoladenseiten. Poetry, Gedankenspiele und Musik treffen hier lustvoll aufeinander.

Für die farbenreichen Kompositionen sorgt Heiner Schmitz, kürzlich mit dem „Großen Kulturpreis Erftstadt“ ausgezeichnet, mit seinem mit nationalen Jazz-Stars gespickten Ensemble „Symprophonicum Heiner Schmitz“.

Mit dabei ist unter anderem der WDR Jazzpreis-und EchoJazz-Gewinner Frederik Köster.

 

Weiterlesen