September 16 2017
Konzertvorschläge

Christian Winninghoff & PERFECT WEEKEND – 27.09.17 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt-Liblar

PERFECT WEEKEND – und das an einem einfachen mitten-in-der-Woche-Jazz-Konzert-in-Erftstadt!

Brillante Arrangements, Tracks mit Witz und Tempo, Musiker in bester Spiellaune und ein Groove, der gnadenlos in die Beine geht.

Wir freuen uns auf Christian Winninghoff (Trompeter, Komponist und Arrangeur u.a. für die Jazzkantine) und seine unfassbar gute Band mit Marc Leymann (sax, flt), Michael Theissing-Tegeler (tb). Martin Schulte (g), Robert Schulenburg (b) und Hardy Fischötter (dr).

Christians Website …

ERFT-STAR BigBand – 13.09.17 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus, Erftstadt-Liblar

Unter der Leitung des renommierten Saxophonisten und Bandleaders Elmar Frey präsentiert die ERFT-STAR BigBand Power-Jazz, Latin-Jazz und komfortablen Bigband-Swing.

Die facettenreiche Stimme von Heike Kraske und die grandiosen Solisten werden dieses Konzert zu einem echten Event machen, wie man es sonst nur in einem New Yorker Club findet.

Gefördert von der Klaus Geske Stiftung und InfraServ GmbH.

Bachelorkonzert Tim Sammel – 30.08.17 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Tim, Saxophonist des BundesJazzOrchesters, spielt sein Bachelorkonzert in seinem Wohnzimmer! Der Erftstädter Künstler präsentiert eigene Kompositionen und Stücke von Musikern, die ihn beeinflusst haben.

Die Prüfungskommission ist anwesend und wird Hard+Post-BopSongs bewerten können. Tim wird unterstützt von Felix Langemann (p), Conrad Noll (b) und Niklas Jaunich (drums).

https://www.timsammel.com/

esja 4 – 5.7.2017 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Esja 4 ist ein junges Jazzquartett um den Gitarristen und Komponisten Gero Schipmann.
Schipmann, mittlerweile in London ansässig, verbindet in seinen Kompositionen traditionellen und modernen Jazz mit Ambient-, Folk- und Pop/Rock- Elementen und schafft damit ein außergewöhnliches Klangbild, das sowohl eingängig als auch komplex, vor Allem aber immer erzählerisch ist.

Petrichor, das Debütalbum der Band, erschien 2015 bei Nabel Records. reinhören?hier!

Unterstützt wird das Quartett von dem Gast-Saxophonisten Johannes Ludwig, der Schipmann’s Kompositionen durch seine kreative und einfühlsame Spielweise ideal ergänzt.
Besetzung:
Gero Schipmann – Gitarre / Komposition
Constantin Krahmer – Piano / Synthesizer
Stefan Rey – Kontrabass
Thomas Esch – Schlagzeug
Johannes Ludwig – Alt-Saxophon

Weiterlesen

Hendrika Entzian Quartett – 21.6.2017 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Die Musik des Kölner Quartetts um Kontrabassistin Hendrika Entzian lockt mit akustischen Klängen, songartigen Strukturen und melodischen Bögen. Detailscharf changiert die Band zwischen Komposition, Interaktion und Improvisation. Die facettenreichen Musik wirkt gleichzeitig modern und zeitlos. Bewusst setzt sich das Quartet von kurzlebigen Trends ab und vereint unaufdringliche Eleganz und subtile Energie.

Ganz frisch! Bei ihrem Konzert in Erftstadt präsentieren sie ihre neue CD Pivot, die im Mai erschienen ist.

Kölner Szene vom Allerfeinsten: Matthew Halpin (sax), Simon Seidl (p), Hendrika Entzian (b), Fabian Arends (dr).

Mehr über die Musiker und die CD Pivot  findet man im Pressematerial von TRAUMTON Records … Weiterlesen

Lechenicher Jazzfest – 10.6.2017 – ab 18 Uhr – Pfarrzentrum St.Kilian, Lechenich

Es ist wieder so weit, auch das 8. Lechenicher Jazzfest am Sa. 10. Juni ab 18 Uhr, stellt wieder 6 hochkarätige Bands in 3 Sälen des Pfarrzentrums St. Kilian vor. Im großen Jazzsaal bietet SIX for ART Powerjazz im Wechsel mit Echoes of Nawlins, die sich klassischem Jazz, Blues und Gospel widmen. Im Jazzclub präsentiert das Karsten Vorwerk Trio melodischen Jazz, die Lazarev Project Group widmet sich Fusionjazz, Rock, Funk und Latin.
Im Jazzkeller wieder die Erftstädter Bigband JazzForFun, auf deren Initiative das Jazzfest 2010 ins Leben gerufen wurde, im Wechsel mit Kraske’s Knusperjazz, ein Quintett um die Sängerin Heike Kraske, das eine bunte Mischung aus Jazz Standards, Popsongs und Jazzschlagern bietet. Klassische Jazzkeller-Atmosphäre!

Achtung: Radio Erft hat einen ausführlichen Beitrag über das Lechenicher Jazzfest gesendet! Mit Musikvorschau und Geschichten rund ums Jazzfest!  (Teil 1 und Teil 2)

Weitere Informationen unter: www.lechenicher-jazzfest.de

Charlotte Illinger Quartett – 7.6.2017 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

 „Straight a head“ Swing – die Musik des Charlotte Illinger Quartetts entführt in die Welt exklusiver Nachtclubs der 40er, 50er und 60er Jahre. Ausgehend von diesen Wurzeln schreibt Charlotte eigene Stücke: Arrangements, die die Tradition wahren und gleichzeitig einen modernen zeitgemäßen Aspekt erschaffen. Das Quartet besteht aus Caris Hermes (b), Jerry Lu (p) und Niklas Walter (dr) und Charlotte Illinger (voc).

Übrigens: Das Charlotte Illinger Quartett ist 3. Gewinner des Sparda Jazz Award 2017!!!

Aus der Laudatio …:

Ihre besondere und natürliche Affinität für Swing und Improvisation ist für den Zuhörer ab der ersten Note spürbar. Gemeinsam mit ihrem Quartett versteht sie es, musikalische Tiefe zu schaffen und den Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Das lange gemeinsame Zusammenspiel der Band ermöglicht Vertrauen – Vertrauen, Risiken einzugehen, loszulassen, die Musik den Weg leiten zu lassen – denn dafür steht Jazz in den Augen des Quartetts: Spielfreude, Improvisation, Emotion.

Mal Reinhören?

 

Jonas Hemmersbach Group – 24.05.2017 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Melodische Themen, packende Rhythmen und spannende Improvisationen – Gitarrist Jonas Hemmersbach schafft mit seiner Band einen eigenen und frischen Klang. Seine Kompositionen überzeugen durch Melodien mit hohem Wiedererkennungswert, seine Improvisationen sind grenzenlos. Die Musik lebt von der Kommunikation und Spielfreude der unterschiedlichen musikalischen Charaktere Jonas Hemmersbach (git), Felix Fritsche (sax/clar), Moritz Götzen (b) und Philipp Klahn (dr)
Mehr über die Band sund zum Reinhören…

Die Musiker … Weiterlesen

Soul Brotherhood – 10.05.2017 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Soul Brotherhood führt das Publikum zurück in die Funky Sixties, in denen der Jazz auf die Rhythmen von James Brown und den Boogaloo traf.

Harter Swing, gospelgetränkter Souljazz – Soul Brotherhood spielt ihn in Reinkultur. Treibend, funky, tanzbar, gewürzt mit jeder Menge Jazzimprovisation! Die Soulis sind Wim Wollner (sax), Jens Pollheide (fl), Holger Weber (git), Max Blumentrath (key) und Jonas Wilms (dr).

https://soulbrotherhood.wordpress.com/author/soulbrotherhood/