Marion & Sobo Band – 21.3.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Welt-Jazz in Erftstadt! Die französisch-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist Sobo und deren Band feiern kulturelle Vielfalt zwischen Gypsy Jazz, Chanson, Swing und Weltmusik mit französischsprachigen Texten. Sie improvisieren und experimentieren mit facettenreichem Gitarrenspiel, vielseitigen Gesangsformen und live gesampelten Loops.

Nicht nur ein Konzert, sondern ein Fest!

Selbst arrangierte Stücke und eigene Kompositionen erzählen in poetischer und humorvoller Art Geschichten aus dem Leben: von anstrengenden Nachbarn, romantischen Liebesgeschichten, frustrierenden Beziehungen und Reisen nach Nah und Fern.

Marion Lenfant-Preus – Gesang, Alexander Sobocinski (Sobo) – Gitarre, Stefan Rey – Kontrabass, Jonas Vogelsang – Gitarre, Simon Doetsch – Trompete

Hier geht es zur Website mit Videos und weiteren Infos …

Hier geht es zu einem Video, das die Bandbreite der Musik von Martion & Sobo zeigt.

Born to be blue – VHS Erftstadt Kino – 26.2.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Ein ganz besonderer Filmleckerbissen für Jazzfreunde wird von der VHS Erftstadt präsentiert:
Born to be blue
Regie: Robert Budreau
CAN/UK 2016, 97 Min., FSK: ab 12

Im Mittelpunkt des Films steht Chet Baker. Er galt als „James Dean des Jazz“ und „King oft the Cool“: der weiße Trompeter und Sänger Chet Baker, der nur für die Musik lebte.
Doch der Meister des lyrisch-melancholischen Tons kämpfte sein Leben lang gegen Dämonen. Seine Karriere eine Achterbahn, geprägt von Gefängnisaufenthalten, Ausweisungen,  Comebacks und zahllosen Affären.  Der Spielfilm zeigt einen Ausschnitt dieses bewegenden Lebens, meisterhaft verkörpert von Ethan Hawke.

Eröffnet wird der Jazz-Kino-Abend mit einem Stück Live-Musik! Die perfekte Einstimmung für ein beeindruckendes Filmerlebnis!

Hier geht es zum Trailer …

20 Uhr – Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus – Gustav-Heinemann-Str.1 a – Erftstadt-Liblar, Karten ab 19:30 Uhr an der Abendkasse; Eintritt 5 EUR / 3 EUR

goldhammer – 7.3.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Der Bassist Marius Goldhammer ist seit vielen Jahren als Sideman im Geschäft. Mehr als 3500 Konzerte mit unzähligen Künstlern und Tourneen rund um den Erdball – Marius kann es!

Mit dabei Dirk Schaadt an der Orgel und Benni Koch (dr). Ihre Musik ist eine Achterbahnfahrt aus teils melancholischen, treibenden Stücken, tanzbaren Grooves und schwebenden Balladen.

Jazz, Funk, Improvisationen – intensive Musik für Kopf, Herz und Bauch!

Steigen Sie ein, es lohnt sich!

Reinhören …

Website von Marius …

Und wer mehr über Marius Goldhammer erfahren möchte, kann gerne hier mal in einem Artikel über ihn nachlesen.

Weiterlesen

Heiner Schmitz‘ SINS & BLESSINGS – Die 7 Todsünden – Sonntag, 11. März 2018, 18 Uhr

SINS & BLESSINGS ist ein interdisziplinäres Projekt über die sieben Todsünden – und deren Schokoladenseiten. Poetry, Gedankenspiele und Musik treffen hier lustvoll aufeinander.

Für die farbenreichen Kompositionen sorgt Heiner Schmitz, kürzlich mit dem „Großen Kulturpreis Erftstadt“ ausgezeichnet, mit seinem mit nationalen Jazz-Stars gespickten Ensemble „Symprophonicum Heiner Schmitz“.

Mit dabei ist unter anderem der WDR Jazzpreis-und EchoJazz-Gewinner Frederik Köster.

 

Weiterlesen

Schauspiel-Texten-Workshop zu „Sieben Todsünden“ – 17.2.2018 – 13 Uhr – Szene 93 / Kleine Bühne

Deine Texte von dir gesprochen vor einem 13-köpfigen Orchester mit Könnern der deutschen Musikszene!

Der Erftstädter Komponist und Saxophonist der Jazzkantine, Heiner Schmitz wird am 11. März am gleichen Ort mit zahlreichen professionellen Musikern sein Werk über die sieben Todsünden „Sins and Blessings“ aufführen.

Neu ist, dass die einnehmenden verbindenen Texte zwischen den Musikstücken von jungen Leuten aus Erftstadt in einem Workshop mit einem Poetry-Slamer und Autoren entwickelt und schließlich aufgeführt wird.

Der dreiteilige kostenlose Kurs für Nachwuchsautoren und Sprecher dazu beginnt am 17. Februar in Liblar und wird von Szene 93, den Vereinen Jazzin’Erftstadt, Kulturhaus und Kulturkreis ermöglicht. Weiterlesen

Johannes Ludwig Quartett – 21.2.2018 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus

Das Johannes Ludwig Quartett arbeitet seit einigen Jahren an seiner musikalischen Sprache. Vier virtuose Improvisatoren treffen hier aufeinander, die sich so gut kennen, dass alle Elemente ihres Spiels perfekt ineinander greifen, sie sich immer weiter treiben und beflügeln. Starke Melodien, Groove, harmonischer und rhythmischer Reichtum –Musik, die sich einprägt!

Mal reinhören …

Zum Johannes Ludwig Quartett gehören Johannes Ludwig (sax), Andreas Feith (p), David Helm (b) und Fabian Arends (d).

Chara – 7.2.2018 – Geske-Kulturhaus – Erftstadt-Liblar

Chara hat sich der brasilianischen Musik verschrieben: Bossa Nova, Samba und Musica Popular Brasiliera stehen auf dem Programm.

Der Gesang von Irma Coerschulte entführt die Zuschauer direkt mit den ersten Takten zum Zuckerhut und Karneval. Weiter geht es dann mitunter melancholisch, dann wieder brasilianisch temperamentvoll. In Erftstadt werden sie ihre neue CD vorstellen.

Ein Quartett, das Spaß macht!

Mal reinhören?