Juni 19 2019
Konzertvorschläge

ZOUY – 3.7.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Das Trio ZOUY verbindet freie Jazz-Improvisation mit Hip-Hop und Neo-Soul-Elementen in Eigenkompositionen und Arrangements.

Inspiriert von Musiklegenden wie Herbie Hancock, Wayne Shorter, Robert Glasper, Kendrick Lamar, J Dilla, Michael Jackson schaffen Duy Luong (b), Jan Alexander (key) und Karl F. Degenhardt (dr) einen neuen Sound, der individuell, vielseitig und groovy ist.

Juni 06 2019
Konzertvorschläge

Emiliano Sampaio’s Meretrio – 19.6.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Das Meretrio vermischt brasilianische Rhythmen mit Elementen aus dem Jazz und der Kammermusik. Ihre Musik entwickelt sich stetig weiter, doch nie, ohne einen Sinn für Humor, Kreativität und Freude an der Musik zu verlieren.

Der Sound von Posaune und Gitarre wird mithilfe elektronischer Geräte übereinandergelegt, um eine klangliche Fülle zu erreichen, die die üblichen Möglichkeiten des Trios übersteigt. Unter Verwendung einer Loop-Station und digitaler Effekte werden Melodien und Harmonien in „real time“ kombiniert. Das Ergebnis sind ganz neue Texturen und musikalische Klänge. Das Meretrio sind Emiliano Sampaio (git/tb), Gustavo Boni (b) und Luis Andre (dr)

Weiterlesen

Nina‘s Rusty Horns – 5.6.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt Liblar

Nina’s Rusty Horns spielen in Vergessenheit geratenen New Orleans-Jazz von alten Blues-Ladys  und ursprüngliche, pulsierende Tanzmusik, die in den Bars dieser Stadt immer noch gespielt wird. Seltene Stücke werden ausgegraben, grob abgestaubt und mit viel Liebe präsentiert. Und wenn sich mal ein antiquierter deutscher Schlager ins Programm verirrt, fühlt er sich darin trotzdem wie zu Hause.

Die Horns sind Nina Lentföhr (voc), Thimo Niesterok (tr), Clemens Gottwald (tb), Martin Henger (git), Andi Jansen (Sousaphon) und Johannes Pfingsten (dr + Washboard).

First Circle – 22.5.2019 -20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Young Jazz heißt die aktuelle Reihe bei Jazzin‘ Erftstadt – und First Circle ist genau das und macht genau das. Sie sind jung und ihre Musik ist selbstbewusst, humorvoll, melancholisch, frech, nachdenklich, modern, traditionell, enorm fokussiert.

Victor Fox (sax), Roger Kintopf (b) und Felix Ambach (dr) kennen sich aus dem LandesJugendJazzOrchester Hessen und spielen seit 2014 zusammen. Bei der „Bundesbegegnung Jugend Jazzt 2015“ haben die Drei den Studiopreis des DLF gewonnen, den Sonderpreis der UDJ für ihre herausragenden Kompositionen, sowie den Konzertpreis der Eldenaer Jazz Evenings 2016. Victor Fox gewann zudem einen Solistenpreis.

Ihr aktuelles Album„GLÄÜÖ“ ist schon ihr zweites.  Das Magazin Jazzthing stellt fest: „Der Saxofonist ist immer noch nicht volljährig, und die beiden anderen … sind es nur knapp. Dafür klingt ihre Musik aber erschütternd abgeklärt und sagenhaft ausgereift.“ Und: „Chromatische Themen, freie Miniaturen, wundersam ausgehörte Klangbilder – zuweilen glaubt man ein Echo des späten John Coltrane zu hören, aber auf Flüster-Level. Wenn die drei von First Circle dann doch einmal richtig losswingen wie in „Rückwärtsgesicht“, ist das so ein bisschen wie Zwölfton-Cooljazz vom Mars.“

Da entwickelt sich ein neuer Sound – junger Jazz eben …

Auf der Website von First Circle gibt es mehr Infos und auch was zum Hören.

April 11 2019
Konzertvorschläge

Lisa Koenig Quartett – 8.5.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Stilistisch bewegt sich das Lisa Koenig Quartett vor allem im traditionellen Jazz.  Aber es gibt auch Ausflüge in Richtung  Modern Jazz. Bekannte Standards und traditionell gehaltene Arrangements treffen auf moderne Stücke wie beispielsweise  Steve Swallows „Ladies in Mercedes“. Mal humorvoll, mal tiefgründig und zum Nachdenken anregend: für jeden ist etwas dabei!

Lisa Koenig (voc) wird von Igor Zawadzki (p), Conrad Noll (b) und Pablo Liebhaber (dr) begleitet.

März 30 2019
Konzertvorschläge

Kena´s Room – 10.4.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

So wie in der Musik Brasiliens europäische Klänge und afrikanische Rhythmen eine harmonische Verbindung eingingen, treffen auch in der Musik von Kena´s Room verschiedenste Elemente zusammen: Kenas sanfte Singstimme, in der Leidenschaft und Sehnsucht zu Hause sind, begegnet den klaren, schwebenden Vibraphonharmonien von Wolfgang Haas.
Dazu legt Jan Uwe Leisse flexibel und energiegeladen das Fundament und Martin Esser sorgt für das südamerikanische Feuer an der Percussion. Unterstützt werden die Vier von Ronny Derouiche, der auf seiner Gitarre die Sehnsucht nach Leben dieser Musik perfekt unterstützt und hervorhebt. Zusammen ergibt das einen coolen und lässigen Sound mit einer Menge Einfluss aus MPB (Musica Popular Brasileira) und Pop.
Nämlich Kena´s Room!!

Februar 27 2019
Konzertvorschläge

My Little Cello – 13.03.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus Erftstadt

Cello, Gitarre, E-Bass und Schlagzeug – Jazzin‘ Erftstadt hat schon viel gesehen und gehört, aber das ist wahrhaft eine sehr außergewöhnliche Besetzung!  Bassist Conrad Noll hat das Cello als Instrument im Jazz und der improvisierten Musik für sich entdeckt. Conrad hat einige Stücke geschrieben, die er nun mit seiner neuen Band „My Little Cello“ erstmalig interpretiert. Einstimmig durch den Jazzin‘ Vorstand für die neue Reihe ausgewählt! 

Michael Knippschild – Schlagzeug
Daniel Oetz – Kontrabass
Lukas Wilmsmeyer – Gitarre
Conrad Noll – Bass

 

Februar 15 2019
Konzertvorschläge

Christina Zurhausen’s „Ausfahrt“ – 27.2.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Die Bandleaderin Christina Zurhausen (git) kommt aus dem rauen Alltag des Ruhrgebietes. Ihre Songs, weisen eine klare Struktur und Melodik auf und sind von Eingängigkeit geprägt.

Ausfahrt ist verwurzelt in den eigenen Erfahrungen von Christina und folgt der Ästhetik des Grungerock. Es geht um Emotionen, die tiefer liegen, und von den eingespielten Musikern mit moderner, rockiger Attitüde auf energetische Weise verarbeitet werden.

Christina Zurhausen – Gitarre
Henning Vetter – Tenorsaxophon
Torben Schug – Bass
Ramon Keck – Schlagzeug

Website von Christina …

Februar 01 2019
Konzertvorschläge

ACHTUNG! Christine Corvisier spielt nicht. Stattdessen: Brämswig/Askari – 13.2.2019 – 20 Uhr – Geske Kulturhaus – Erftstadt

Schade, aber es ist wie es ist: Christine hat gestern das Konzert bei Jazzin‘ Erftstadt leider absagen müssen.

Deswegen müssen wir kurzfristig umplanen. Das Ergebnis kann sich hören lassen: Philipp Brämswig (g) wird mit dem Bassisten Reza Askari das Konzert geben.

Reza und Philipp spielen seit Jahren in verschiedenen Besetzungen zusammen und verstehen sich musikalisch blind. Sie werden Eigenkompositionen und zeitgenössische Interpretationen von Standards und Lieblingssongs präsentieren.

Dass Philipp ein Ausnahmemusiker ist, haben wir bei der Weihnachtssause geniessen können. Und Reza ist nicht minder virtuos und erfahren.
In den Osthessen-News wurde Reza vorgestellt: „Sein Highlight in den vielen Jahren auf den großen Bühnen der Welt ist die Italien-Tour mit der Jazz-Legende Lee Konitz. „Das war wirklich eine besondere Erfahrung, mit einer solchen Jazz-Legende auf der Bühne stehen zu dürfen“, sagt der leidenschaftliche Musiker, der zwischen 150 und 200 Konzerte im Jahr gibt. So war er schon in Ländern wie China, USA, Libanon, Indien und sogar Syrien unterwegs.“

Ein Duo, ein Spitzengitarrist und ein hervorragender Bassist, eine kleine Bühne, das erfahrene, tolle Erftstädter Publikum – dieses Konzert wird höchst spannend und begeistern!!!

Reza auf Facebook

Website von Christine

Website von Philipp