Jens Düppe Quartet – 23.8.2020 – 17 Uhr – Wiese Geske-Kulturhaus

Eigentlich hatten wir den großen Saal vorbereitet, um Jens Düppe und seinem Quartet (ECHO-Jazz-Preisträger Frederik Köster – trp, Lars Duppler – piano, Christian Ramond – bass) einen angemessenen Rahmen zu bieten …
Aber die letzten vier Konzerte auf der Wiese vor dem Geske-Haus haben es bewiesen: Es geht auch anders! Und mittlerweile sind die Konzerte auf der Wiese mehr als nur eine Corona-Notlösung – es ist eine ganz besondere, eigene und schöne Athmosphäre auf „unserer“ Jazz-Wiese!

Am Sonntag, 23.8.2020, 17 Uhr, wird das Jens Düppe Quartet das neue Projekt Vinyl vorstellen. Zum Teaser …

„Das Besondere bei einer Vinyl Schallplatte ist, dass sie musikalische Feinheiten und Nuancen hörbar macht, die eine CD nicht wiedergeben kann. Genau diese Nuancen finden sich in der Musik des WDR Jazzpreisträgers 2019 Jens Düppe und genau deshalb hat er mit seinem Quartet vor kurzem eine Live Vinyl aufgenommen. Das heißt, es wurde ein Konzert live vor Publikum eingespielt und auch live abgemischt. Das unveränderbare Ergebnis lag direkt nach dem Konzert vor, Musik pur! – mit allen Emotionen, Ecken und Kanten des Konzertmomentes.“ (Pressetext)
Neben den Vinyl-Stücken gibt es Musik der 2018 zum JAZZ ECHO nominierten Quartett CD DANCING BEAUTY, die inspiriert ist von Wort-Zitaten von John Cage, einem der größten Musikpioniere des vergangenen Jahrhunderts. Musik frei von Genregrenzen und musikalischen Schranken.
Das wird ein wahrer Hochgenuss: Brillante Individualisten im genialen Zusammenspiel!

Wir freuen uns!!!

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten?
Weiterlesen

EIKE ELECTRIC ENSEMBLE – 9.8.2020 – 17 Uhr – Wiese am Geske Kulturhaus – Erftstadt Liblar

So viel Funk und Groove hat es auf der Wiese vor dem Geske Kulturhaus noch nicht gegeben …
das EIKE ELECTRIC ENSEMBLE wird es am Sonntag, 9.8.2020, 17 Uhr, richtig krachen lassen!

Prägnante Themen, viel Rhythmik, genauer gesagt Backbeat, und keine Scheu vor den Synthesizer-Sounds der 80er – das ist der ganz besondere Sound dieser außerordentlichen Band!
E-Bass und Keyboards sind wichtiger Bestandteil der Band, auch das Saxophon nutzt gezielt elektronische Effekte, lediglich der Drummer bleibt knochentrocken und mit kleinem Set dem straighten Funksound treu.
Neben den Songs von Saxophonisten wie David Sanborn, Grover Washington, Courtney Pine sind auch Marcus Miller oder George Duke vertreten, die Eigenkompositionen schliessen daran an. Kopfnicker, Mitwipper und Funk-Fans sind hier richtig, denn dieses Quartett bringt eine Menge Energie auf die Bühne.
Die Besetzung: Nico Brandenburg (b), Sebastian Gahler (keys), Christoph Krieger (dr) und Eike v.d.Leyen (sax) -genial!
In einer anderen Besetzung klang das EEE 2016 so …

Es wird ein Fest!

Wir freuen uns wie Bolle darauf!

Achtung: Einlass nur nach Voranmeldung per Mail bei Jazzin‘ Erftstadt (info@jazzin-erftstadt.de)!

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten? Weiterlesen

Sommernachtskino – Marion & Sobo Band + Film „Blinded by the light“ – 31.7.2020 – ab 18 Uhr – Wirtschaftspark Erftstadt

 Doch wieder Sommernachtskino in Erftstadt!!!
Hier die Ankündigung der Veranstalter und das Kontaktdatenblatt zum Herunterladen, Ausdrucken und Mitbringen zum OpenAir.

Am 31. Juli gibt es einen kostenlosen Konzert-und Kinoabend auf der Open-Air-Bühne im Wirtschaftspark.

18 Uhr: Konzert mit Marion & Sobo Band (franz. Gypsy-Swing-Chansons)

20 Uhr: Film Blinded by the light

In den letzten drei Jahren gab es jeden Sommer Open-Air-Kino mit Live-Musik zu erleben. 2019 fand das Erftstädter Sommernachtskino im Freibad Kierdorf statt und begeisterte hunderte Zuschauende. Zunächst sah es danach aus, dass die beliebte Veranstaltung in diesem Jahr ausfallen muss. Doch nun kann der Abend, kostenlos und draußen, kurzfristig auf dem Gelände des Erftstädter Kultursommers des Unternehmens PA-Line Mediatechnik GmbH am Lechenicher Albert-Einstein-Ring stattfinden. Das Sommernachtskino wird am 31. Juli von der Kulturabteilung der Stadt Erftstadt und der Volkshochschule in Kooperation mit dem Netzwerk kult-IG präsentiert.
Ab 18 Uhr starten zunächst sommerliche Klänge der Marion & Sobo Band. Die französisch-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus, der polnische Gitarrist Sobo und ihre Band feiern kulturelle Vielfalt zwischen Gypsy Jazz, Chanson, Swing und Weltmusik mit französischen Texten. Sie improvisieren und experimentieren mit facettenreichem Gitarrenspiel und live gesampelten Loops. Melodiöse Songs, die an die der Sängerin Zaz erinnern, werden gewiss alle Generationen begeistern. Die Band hat bei vorherigen Konzerten in Erftstadt mit ihrem mitreißenden Sound mehrfach überzeugt.
Um 20 Uhr wird der Film „Blinded by the light“ gezeigt. Eine fröhliche Sommerkomödie von der Regisseurin von „Kick it like Beckham“. Der Film spielt im Jahr 1987: Der 16-jährige Javed zieht mit seinen Eltern aus Pakistan nach England. Der Alltag in der neuen Heimat ist von vielen Rückschlägen geprägt. Doch ein Klassenkamerad gibt Javed Kassetten mit den Songs von Bruce Springsteen. Der junge Mann erkennt sich in den Texten des Rockstars wieder, die Lieder werden sein ständiger Begleiter und sie inspirieren ihn seinen eigenen Weg zu gehen. Er möchte unbedingt Schriftsteller werden, auch wenn sein Vater das nicht gutheißt. Der Film wurde vielfach mit Kritikerlob geadelt und beruht auf wahren Ereignissen.
Das Publikum kann den Abend mit einem bewährten Konzept unter Berücksichtigung der Corona-Schutzauflagen erleben. Auf dem Gelände muss ein Mund-Nasen-Schutzgetragen werden, der am eigenen Platz während Konzert und Film ablegt werden darf. Es stehen Plätze für zwei oder in der Gemeinschaft mit bis zu sechs Personen in Form von Stühlen oder Bierzeltgarnituren zur Verfügung. Außerdem werden Kontaktdaten erhoben. Diese Daten zur Nachverfolgung werden nach vier Wochen datenschutzkonform vernichtet. Damit es am Einlass schnell geht, kann das Kontaktdatenblatt auch vorab ausgefüllt und mitgebracht werden. Dieses gibt es,mit weiteren Informationen zur Veranstaltung sowie zum Hygienekonzept, unter www.erftstadt.de.
Speisen und Getränke können vor Ort erworben werden, es darf aber auch eigene Verpflegung mitgebracht werden. Der Eintritt für die Veranstaltung ist wie in den Vorjahren kostenlos. Karten können im Vorfeld nicht reserviert werden.

31.7.2020 – ab 18 Uhr – Wirtschaftspark – Erftstadt – Albert-Einstein-Ring – Einlass ab 17:00 Uhr – Eintritt: FREI

David Riter Trio – 19.7.2020 – 17 Uhr – Wiese vor dem Geske Kulturhaus – Liblar

Eine neue Gruppe mit einem tollen Musikstil: Das David Riter Trio spielt Gypsy Swing!

Virtuos, gefühlvoll und intensiv! Am Sonntag, 19.7.2020, 17 Uhr, gastiert das David Riter Trio auf der Wiese vor dem Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus (Gustav-Heinemann-Str.1 a – Erftstadt-Liblar)!

Mit einem umjubelten Auftritt stellte sich das David Riter Trio im September 2019 erstmals der Öffentlichkeit vor. Auf dem Osnabrücker „Fest der Kulturen XXL“ hat das Trio abgeräumt. Und nun spielen David Riter (git), José Díaz de León (git) und Johann May (b) ihre brillante Mischung aus Gypsy und Modern Jazz zum ersten Mal bei Jazzin‘ Erftstadt!

Damit stellt sich Riter, der selbst aus einer musikalischen Sinti-Familie stammt, in die große Musiktradition des von Django Reinhardt begründeten Stils, weist aber auch selbstbewusst in die Zukunft des Gypsy Swings.

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten? Weiterlesen

Schmitz/Strucken/Bachmann – 5.7.2020 – 17 Uhr – Wiese am Geske Musik- und Kulturhaus

Und wieder ein ganz besonderes Konzert:

Am Sonntag, 5.7.2020, 17 Uhr, spielen Schmitz/Strucken/Bachmann auf der Wiese vor dem Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus!

Der Erftstädter Saxophon-Maestro Heiner Schmitz (u.a. Jazzkantine und Erftstädter Kulturpreisträger) trifft auf den virtuosen Vibraphonisten Matthias Strucken! Die beiden Musiker haben in unterschiedlichen Besetzungen bei Jazzin‘ Erftstadt gespielt – und haben das Publikum durchweg begeistert!
Die beiden Super-Jazzer werden von dem Bassisten Jens Bachmann (Bundeswehr Bigband) begleitet. Sie werden Eigenkompositionen und Lieblingsstücke aus dem American Songbook vorstellen.

5.7.2020 – 17 Uhr – Wiese am Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus – Gustav-Heinemann-Str.1 a – Erftstadt-Liblar
Einlass ab 16:30 Uhr

Achtung: Einlass nur nach Voranmeldung per Mail bei Jazzin‘ Erftstadt (info@jazzin-erftstadt.de)!

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten?

Weiterlesen

The Brams – Sonntag, 21.6.2020 – 17 Uhr – Wiese am Geske-Kulturhaus – Liblar

Das letzte Jazz-Konzert liegt jetzt schon drei Monate zurück … Endlich können wir wieder Live-Musik in Erftstadt präsentieren!

Und alles ist anders: Anderer Ort, ungewohnte Zeit, Sonntag statt Mittwoch, besondere Hygiene-Regeln. Was bleibt? Tolle Musik von Ausnahme-Künstlern! Aber eins nach dem anderen …

Am Sonntag, 21.6.2020, 17 Uhr, spielen The Brams auf der Wiese vor dem Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus!

The Brams sind seit Jahren privat ein Paar – und auch musikalisch beschreiten sie gemeinsame Wege: Christine Corvisier (sax) und Philipp Brämswig (git) überzeugten schon bei mehreren Gastspielen in Erftstadt! Man darf gespannt sein auf ein fein abgestimmtes Zusammenspiel mal lyrischer, mal groovender Eigenkompositionen und Klassiker. Ein intensives Konzert zweier herausragender Musiker! Eine ungewöhnliche Besetzung in einer ungewöhnlichen Umgebung.

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten?

Weiterlesen

Deutsche Jazzunion und Allianz der Freien Künste fordern Einbeziehung der Verbände in weitere Schritte

In einer Pressemitteilung der „Allianz der Freien Künste“ wird eindringlich die Situation von MusikerInnen in Zeiten von Corona beschrieben und es werden Forderungen abgeleitet, wie die KünstlerInnen unterstützt werden sollten.

Darüber hinaus wird ein gemeinsamer Appell an die Bundesregierung formuliert, der hier als Download zur Verfügung steht. Sehr genau wird die Situation der KünstlerInnen beschrieben und Forderungen abgeleitet. Weiterlesen

DANKE!!!!

Liebe Jazzfreunde,

die Corona-Krise prägt weiterhin unseren Alltag – und in ganz besonderem Maße die Lebensbedingungen von Berufs-MusikerInnen. Ihnen ist von einem Tag auf den anderen ihr Einkommen komplett weggebrochen. Sie haben keine Möglichkeit aufzutreten.

Den Musikern, die bei Jazzin‘ Erftstadt im März, April und Mai spielen wollten, mussten wir leider schon absagen – und wir befürchten, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis es wieder Konzerte im Geske-Kulturhaus geben kann.

Jazzin‘ Erftstadt hat beschlossen, den Musikern, die corona-bedingt nicht bei uns auftreten können, ein Ausfallhonorar zu zahlen. Als Zeichen der Solidarität und der Unterstützung in diesen schlechten Zeiten. Ein Angebot, das in der Szene sehr positiv aufgenommen wurde.

Vor 4 Wochen haben wir außerdem einen Spendenaufruf für Jazzin‘ Erftstadt gestartet. Alle, die unsere Arbeit unterstützen wollten, waren aufgerufen, an Jazzin‘ Erftstadt zu spenden.

Die Reaktion war überwältigend! Bis heute wurden 1.800 Euro gespendet!

Dafür wollen wir uns ganz herzlich bedanken!!!!

Wir hoffen so sehr, in naher Zukunft wieder gemeinsam mit euch Konzerte erleben zu können!

Ganz viele Grüße, alles Gute – und bis bald!

Jazzin‘ Erftstadt Vorstand

P.S.: Wer noch an Jazzin Erftstadt spenden will … Gerne!

Jazzin‘ Erftstadt e.V.
IBAN: DE18370502990185270962
SWIFT-BIC: COKSDE33
St-Nr: 224/5798/2042
Stichwort „Spende für Jazz in Erftstadt“*

*Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden. Für Spenden bis 200 € reicht ein Ausdruck Ihres Bankauszugs aus. Darüberhinaus stellen wir selbstverständlich gerne eine Spendenquittung aus.

Blick zurück nach vorn … Schöne Ostertage 2020!

Leider können wir im Moment keine Konzerte veranstalten. Die Gegenwart ist trist. Doch in der hoffentlich nahen Zukunft werden wir wieder hervorragende Bands in Erftstadt bewundern können.
In vergangenen Zeiten haben wir wunderbare Konzerte genossen. So vielfältig, bunt, qualitativ hochwertig. Etliche dieser Konzerte hat MUXX.TV aufgenommen.

Niemand hat damals geahnt, dass wir Jazzin‘-Konzerte mit dieser Wehmut nochmals ansehen werden.
Live ist besser – aber über die schwere Zeit helfen Konserven hinweg! Schöne Erinnerungen, die Lust auf die Zeit nach Corona machen.

Wie bunt das Programm in den letzten Jahren war, könnt ihr an dieser kleinen Vorauswahl (s.u.) sehen. Ruft die Konzerte kostenlos auf, macht es euch gemütlich, etwas zum Knabbern, ein kühles Getränk, schwelgt in der Erinnerung und freut euch auf die Zukunft!
Alle mitgeschnittenen Konzerte gibt es auf der MUXX.TV-Seite.

Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte! Wir freuen uns auf tolle Live-Musik! Wir freuen uns auf Euch!

Liebe Grüße und schöne Ostertage!

Weiterlesen

Jazzin‘ Erftstadt solidarisch mit Musikern*innen – Ausfallhonorar bei Corona-bedingten Konzertabsagen

Seit Jahren treten Jazz-Musiker bei Jazzin‘ Erftstadt auf und begeistern das Publikum! Und die Musiker kommen gerne, weil sie sich bei uns wohlfühlen! Bis zum Ende des Jahres 2020 steht unser Programm fest. Wir haben tolle Bands eingeladen, die Vorfreude ist riesig … und jetzt: Die Corona-Krise macht uns allen einen Strich durch die Rechnung!

Die nächsten Konzerte bis zu den Sommerferien mussten bereits abgesagt werden. Für den Verein und die Zuschauer ist das enttäuschend.

Für die Musiker ist es aber noch viel schlimmer: Ihr Einkommen bricht weg!

Jazzin‘ Erftstadt hat sich dazu entschlossen, die Musiker zu unterstützen, deren Konzerte abgesagt werden müssen. Wir werden deshalb ein Ausfallhonorar zahlen. In diesen schweren Zeiten wollen wir mit der Zahlung eines Ausfallhonorars Solidarität mit „unseren“ Musikern zeigen. Dieses Honorar ist ein Tropfen auf den heißen Stein, das ist uns klar. Aber steter Tropfen …

Jazzin‘ Erftstadt ist ein gemeinnütziger Verein, der nicht über viel Geld verfügt. Für die Zahlung von Ausfallhonoraren gehen wir an unsere Reserven, da wir keine Einnahmen durch Eintrittsgeld verbuchen können, wenn die Konzerte abgesagt sind.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Unterstützung der Musiker gut finden und ihrerseits dem Verein finanziell helfen wollen.

Spenden Sie einen Betrag an Jazzin‘ Erftstadt! Stichwort „Spende für Jazz in Erftstadt“!

Jazzin‘ Erftstadt e.V.
IBAN: DE18370502990185270962
SWIFT-BIC: COKSDE33
St-Nr: 224/5798/2042
Stichwort „Spende für Jazz in Erftstadt“*

Wir hoffen so sehr, in naher Zukunft wieder gemeinsam Konzerte erleben zu können!

Alles Gute – und bis bald!

*Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden. Für Spenden bis 200 € reicht ein Ausdruck Ihres Bankauszugs aus. Darüberhinaus stellen wir selbstverständlich gerne eine Spendenquittung.