Andrzej Patlewicz ist tot.

Andrzej ist tot. Er ist am 8.1.2021 im Alter von 61 Jahren nach langer Krankheit gestorben.

Jazzin‘ Erftstadt trauert um einen Freund, der uns rund um das Krokus-Jazzfest in Jelenia Gora immer sehr nah war. Er hat dieses Festival organisiert, hat uns Türen geöffnet und die Städtepartnerschaft Erftstadt-Jelenia Gora gefördert. Mit seiner Unterstützung konnten junge Bands aus Erftstadt an dem Nachwuchs-Wettbewerb beim Krokus-Jazzfest teilnehmen, Erfahrungen sammeln und tolle Tage in Polen genießen. Es war auch sehr schön, dass wir ihn vor zwei Jahren beim Jazzfest in Lechenich begrüßen konnten.

Auf Radio Wrocław hat er jeden Sonntag die Sendung „Unterschiedliche Farben des Jazz.“ mit großer Begeisterung moderiert. Andrzej hat Jazz geliebt: „Jazz ist ein unbegrenzter Raum mit Klängen, Emotionen und Inspirationen aus allen möglichen Quellen. Dies sind akustische, elektrische und menschliche Klänge, in verschiedenen emotionalen Farbtönen. Es sind auch melancholische Balladen und virtuose Sätze, gekleidet in den buntesten Harmonien. Es ist einfach Jazz in all seinen Farben. Ich habe das große Vergnügen, Ihnen jeden Sonntagabend diese faszinierende Welt der Klänge zu präsentieren „.

Wir werden Andrzej vermissen – und ihn nie vergessen.

 

 

FROHES NEUES JAHR 2021!

Wir wünschen allen Freunden von Jazzin‘ Erftstadt ein schönes Jahr 2021, viel Spaß miteinander und beste Gesundheit!

 

Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte – wahrscheinlich wieder OpenAir, wahrscheinlich wieder auf der Wiese am Geske Kulturhaus, mit Sicherheit wieder mit tollen Musikern und dem besten Publikum überhaupt!

 

Bis bald ….

Weihnachtssause 2020 – 20.12.2020 – FÄLLT LEIDER AUS …

„Alle Jahre wieder … – gibt es in Zeiten der Pandemie etwas Gewohntes? Wir werden es versuchen! Weihnachtssause 2020 soll sein, wenn es möglich ist!“ … so optimistisch waren wir noch vor zwei Wochen. Aber leider hat uns Corona eingeholt: Wir müssen die Sause absagen. Leider!!!!

Die rechtlichen Vorgaben lassen nichts anderes zu. Es tut uns sehr, sehr leid.

Etwas Trost kann vielleicht ein Blick in die Aufzeichnung einer Sause aus der Corona-freien bieten. Hier klicken, gemütlich machen und eine alte Sause genießen .

Der zweite Teil der Sause mit Heiner, Simon, Jerome und Hanno kann hier aufgerufen werden.

 

 

September 27 2020
Konzertvorschläge

Aktuell: Pläne schmieden …

Die Corona-Pandemie hat uns auf die Wiese vor das Geske-Kulturhaus getrieben … – und es war

ein toller Jazz-Konzert-Sommer! Wir hatten hervorragende Musiker zu Gast, das Wetter hat (meistens) mitgespielt und das Publikum war wie immer phantastisch!

Jetzt überlegen wir, wie wir durch die kalten, regnerischen Monate kommen. Eine einfache Lösung haben wir noch nicht.

Wir melden uns, wenn wir einen guten Plan haben – versprochen!

September 07 2020
Konzertvorschläge

Benny und Ludwig Nuss – 20.9.2020 – 17 Uhr – Wiese vor dem Geske Kulturhaus – Erftstadt

Das wahrscheinlich letzte Konzert der OpenAir-Saison 2020 bei Jazzin‘ Erftstadt ist ein besonderer Leckerbissen: Ludwig und Benny Nuss, Lead Posaunist der WDR-BigBand und Konzertpianist auf Weltniveau, zu Gast auf der Jazzin‘-Spielwiese!
Ein ungewöhnlicher Konzertsommer findet einen phantastischen Abschluss!

Sie werden eine Mischung aus eigenen Stücken und Standards spielen. Einige ihrer „Hits“, die sie inzwischen weiterentwickelt haben, werden auch dabei sein. Auf der Wiese wird Benny zeigen, dass er nicht nur Flügel in den größten Konzertsälen der Welt spielen kann, sondern ebenso mit dem Keyboard virtuos umgeht.
Benny ist ein begnadeter Pianist und Komponist, der keine stilistischen Grenzen akzeptiert und dessen Gestaltungsmöglichkeiten schier unbegrenzt sind. Er spielte u.a. mit dem London Symphony Orchestra und mit dem Gewandhausorchester Leipzig. Mit seinem Programm „Nuss plays Uematsu“ schaffte es Benny in die Klassikcharts, spielte u.a. vor insgesamt 10000 Menschen in Tokio und begeisterte dabei auch besonders junge Zuhörer für Klassik.

Sein Vater Ludwig Nuss ist mit der WDR BigBand Grammy-Gewinner, ein virtuoser Posaunist, der mit seinem Instrument wunderbar zu singen vermag.
Zwischen Beiden ist ein musikalisches Verständnis gewachsen, das ihnen die Freiheit gibt, die Songs immer wieder neu zu gestalten und zu interpretieren.

Ein unglaublich intensives Konzertereignis!

Kleiner Vorgeschmack gefällig?

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten? Weiterlesen

MM & Braziltrio – 6.9.2020 – 11 Uhr (!!!) – Wiese Geske-Kulturhaus – Erftstadt

Außergewöhnliche Musik zu einer ungewohnten Tageszeit!

Das erste Jazzin‘ Erftstadt Konzert um 11 Uhr, Sonntag! Und die Musik passt perfekt zur Tageszeit: Behend, leichtfüßig, intensiv, virtuos, konzentriert und eingängig! Die ideale Eröffnung eines schönen Tages …

Mr.BRAZILGUITAR, Martin Müller, ist „eine Institution für die brasilianische Gitarre in Deutschland“ (Süddeutsche Zeitung). Martin gilt als einer der innovativsten Akustikgitarristen in Europa.
Als eine Hommage an die großen Gitarristen der BRAZILGUITAR präsentiert Martin Müller
die neue CD mit dem gleichnamigen Titel.

Ein Programm mit den Klassikern der BRAZILGUITAR von Baden Powell, E.Gismonti, L. Bonfa, O.W.Gattaz u.a.
Mit Bruna Cabral am Schlagzeug und Christian Kussmann am E-Bass, gelingt ihm eine grenzüberschreitende Melange, die europäische und brasilianische Gitarrensounds miteinander vereint.

Ein Muss – nicht nur für Gitarrenfans.
A. Schmitz, der „Gitarrenpapst“ krönte die Produktion im JAZZPODIUM:
„ ein Trio, wie man es sich nicht besser wünschen kann “.

So klingt das Trio.

WebSite The RIB inkl. Kostprobe …

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten?
Weiterlesen

Jens Düppe Quartet – 23.8.2020 – 17 Uhr – Wiese Geske-Kulturhaus

Eigentlich hatten wir den großen Saal vorbereitet, um Jens Düppe und seinem Quartet (ECHO-Jazz-Preisträger Frederik Köster – trp, Lars Duppler – piano, Christian Ramond – bass) einen angemessenen Rahmen zu bieten …
Aber die letzten vier Konzerte auf der Wiese vor dem Geske-Haus haben es bewiesen: Es geht auch anders! Und mittlerweile sind die Konzerte auf der Wiese mehr als nur eine Corona-Notlösung – es ist eine ganz besondere, eigene und schöne Athmosphäre auf „unserer“ Jazz-Wiese!

Am Sonntag, 23.8.2020, 17 Uhr, wird das Jens Düppe Quartet das neue Projekt Vinyl vorstellen. Zum Teaser …

„Das Besondere bei einer Vinyl Schallplatte ist, dass sie musikalische Feinheiten und Nuancen hörbar macht, die eine CD nicht wiedergeben kann. Genau diese Nuancen finden sich in der Musik des WDR Jazzpreisträgers 2019 Jens Düppe und genau deshalb hat er mit seinem Quartet vor kurzem eine Live Vinyl aufgenommen. Das heißt, es wurde ein Konzert live vor Publikum eingespielt und auch live abgemischt. Das unveränderbare Ergebnis lag direkt nach dem Konzert vor, Musik pur! – mit allen Emotionen, Ecken und Kanten des Konzertmomentes.“ (Pressetext)
Neben den Vinyl-Stücken gibt es Musik der 2018 zum JAZZ ECHO nominierten Quartett CD DANCING BEAUTY, die inspiriert ist von Wort-Zitaten von John Cage, einem der größten Musikpioniere des vergangenen Jahrhunderts. Musik frei von Genregrenzen und musikalischen Schranken.
Das wird ein wahrer Hochgenuss: Brillante Individualisten im genialen Zusammenspiel!

Wir freuen uns!!!

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten?
Weiterlesen

EIKE ELECTRIC ENSEMBLE – 9.8.2020 – 17 Uhr – Wiese am Geske Kulturhaus – Erftstadt Liblar

So viel Funk und Groove hat es auf der Wiese vor dem Geske Kulturhaus noch nicht gegeben …
das EIKE ELECTRIC ENSEMBLE wird es am Sonntag, 9.8.2020, 17 Uhr, richtig krachen lassen!

Prägnante Themen, viel Rhythmik, genauer gesagt Backbeat, und keine Scheu vor den Synthesizer-Sounds der 80er – das ist der ganz besondere Sound dieser außerordentlichen Band!
E-Bass und Keyboards sind wichtiger Bestandteil der Band, auch das Saxophon nutzt gezielt elektronische Effekte, lediglich der Drummer bleibt knochentrocken und mit kleinem Set dem straighten Funksound treu.
Neben den Songs von Saxophonisten wie David Sanborn, Grover Washington, Courtney Pine sind auch Marcus Miller oder George Duke vertreten, die Eigenkompositionen schliessen daran an. Kopfnicker, Mitwipper und Funk-Fans sind hier richtig, denn dieses Quartett bringt eine Menge Energie auf die Bühne.
Die Besetzung: Nico Brandenburg (b), Sebastian Gahler (keys), Christoph Krieger (dr) und Eike v.d.Leyen (sax) -genial!
In einer anderen Besetzung klang das EEE 2016 so …

Es wird ein Fest!

Wir freuen uns wie Bolle darauf!

Achtung: Einlass nur nach Voranmeldung per Mail bei Jazzin‘ Erftstadt (info@jazzin-erftstadt.de)!

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten? Weiterlesen