Jürgen Dietz & Friends – 8.8.2021 – 17 Uhr – Wiese vor dem Geske Kulturhaus

Eine kurze Pause vom Schleppen, Schippen, Aufräumen und Rödeln … In diesen harten Zeiten wollen wir der Katastrophe und dem Leiden etwas Kraftvolles und Schönes entgegensetzen:

JÜRGEN DIETZ & FRIENDS werden melodischen Jazz mit Latin- und Funk-Einflüssen präsentieren.
Neben Eigenkompositionen werden auch speziell arrangierte Standards von Pat Metheny, Michael Brecker, Wayne Shorter, Thelonious Monk oder McCoy Tyner präsentiert.
Wer das Konzert der Band im November 2019 miterlebt hat, weiß, dass diese Band vor Spielfreude überläuft!

Die Musik von Jürgen Dietz (sax) und seinen Freunden Igor Lazarev (git), Christian Kussmann (6-string-bass) und Claus Schulte (dr) passt in keine Schublade. Der Stil der Band ist quasi Postbop/Soulbop/ModernJazz/ Fusion oder wie man das auch immer nennen will.

Der Bonner Generalanzeiger schreibt: „Immer wieder neu, mal klassischen Klängen folgend, mal experimentell, aber immer von großer Professionalität geprägt… Jazz auf Weltniveau…“

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Wir werden stattdessen eine Spendendose aufstellen und für die Opfer des Hochwassers in Erftstadt sammeln.

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten? Weiterlesen

Heiner Schmitz‘ Carte Blanche – 25.7.2021 – 17 Uhr – FÄLLT AUS!

Angesichts der katastrophalen Situation in Erftstadt sagen wir das für Sonntag geplante Konzert von Heiner Schmitz ab. Es tut uns sehr leid. Wie gerne hätten wir dieses Konzert genossen.

Wir haben lange überlegt, ob wir in dieser schlimmen Lage etwas Schönes dem Grauen entgegenhalten sollten. Aber wir haben uns dagegen entschieden.

An vielen Stellen in unserer Stadt wird gegen Schlamm und Verwüstung angekämpft oder bereits aufgeräumt – da ist kein Platz für ein OpenAir Konzert am Geske Haus.

Unsere Gedanken sind bei den Opfern der Flutkatastrophe – und unsere Tatkraft ebenso! Vielleicht kann man am Wochenende Blessem betreten und dort mithelfen, die Schäden zu beseitigen …

Die Zeit wird wieder kommen und wir werden wieder gemeinsam Konzerte erleben.

Darauf freuen wir uns.

Wir hoffen, dass ihr unsere Entscheidung nachvollziehen könnt.

Viele Grüße

Jazzin‘ Erftstadt

Soulcrane – 20.6.21 – 17 Uhr – Wiese vor dem Geske Kulturhaus

„Fast schon wehmütig schwebt die Trompete durch den Raum…“ (Jazzthetik – Sep 2020)
Soulcrane steht für atmosphärisch dichten Kammerjazz auf höchstem Niveau.

Ausgeprägte Individualität an den Instrumenten und brillante Improvisationsgabe eines jeden Einzelnen erzeugen ein lebendig differenziertes Klanggeflecht, das jedoch immer in einer unverwechselbar eigenen Bandsprache mündet.
Wechselseitig geführte Dialoge, fein ziselierte Melodiebögen, akzentuiert eingebrachte Statements – das Spiel der Band erinnert an ein intimes, gleichwohl mit viel Enthusiasmus geführtes Gespräch unter guten Freunden.
Und verdeutlicht einmal mehr, wie eindringlich insbesondere die eher leisen Töne wirken können.

Wie das klingt? Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier.

Mit Bandleader Matthias Schwengler an der Trompete spielen in Erftstadt noch Philipp Brämswig (git), Julian Ritter (sax) und Oliver Lutz (b).

In der Pressemappe wird versprochen, dass „jedes der Stücke tiefer in den Klangkosmos der Erzählungen von Soulcrane führt – und weit weg von allzu harscher Gegenwart …“
Passt!

Wir freuen uns auf das zweite OpenAir-Konzert in diesem Jahr mit Soulcrane!

20.6.2021 – 17 Uhr – Wiese am Anneliese Geske Musik- und Kulturhaus – Gustav-Heinemann-Str.1 a – Erftstadt-Liblar
Einlass ab 16:00 Uhr, Achtung: Einlass nur nach Voranmeldung per Mail bei Jazzin‘ Erftstadt (info@jazzin-erftstadt.de)!

Was gibt es in Corona-Zeiten zu beachten?
Weiterlesen

Christine Corvisier Quintett am 6.6.2021, 17 Uhr, vor dem Geske-Kulturhaus – es bleibt dabei!

Das Konzert von Christine wird stattfinden können! So sieht es jedenfalls aktuell aus!

Die aktuelle Corona-Lage erlaubt kulturelle Veranstaltungen unter bestimmten Bedingungen, die auch wir berücksichtigen wollen/müssen.

Wir haben deswegen unser Hygienekonzept erweitert. Jede/r Besucher/in muss ein Impfzertifikat, ein Genesungszertifikat oder ein Corona-Testzertifikat vorweisen. Ein Zertifikat muss unaufgefordert vorgezeigt werden. Ohne ein derartiges Zertifikat kann das Konzertgelände nicht betreten werden.

Impfzertifikat
Voraussetzung für die Anerkennung ist eine 2-fache Impfung mit den Impfstoffen von Biotech/Pfizer, Moderna oder Astra-Zeneca, bzw 1-fache Impfung mit Wirkstoff von Janssen/ J&J, wobei die ‚letzte‘ Impfung mindestens 14 Tage her sein muss.
Genesungszertifikat
Voraussetzung ist die Vorlage eines positiven Corona-PCR Tests, bzw. eine Quarantäne-Verfügung einer behördlichen Stelle.
Die Erkrankung muss mindestens 28 Tage bzw. maximal 6 Monate her sein. Bei längerer Zeit bedarf es einer ‚Auffrischungsimpfung‘ mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff (siehe Impfzertifikat), welche mindestens 2 Wochen vor Einlass zu dem Konzert stattgefunden haben muss.
Corona-Testzertifikat
Ein gültiger negativer PCR- bzw. Antigen-Test von einer zugelassenen Stelle, der zum Ende des jeweiligen Konzerts (19 Uhr) maximal 48 Stunden alt sein darf (Selbsttests sind nicht zulässig).

Damit sich beim Einlass die Leute nicht zu sehr knubbeln, fangen wir mit dem Einlass bereits um 16 Uhr an.

Was gibt es in Corona-Zeiten noch zu beachten? Weiterlesen

Christine Corvisier Quintett – Chansons de Cologne – Sonntag, 6.6.2021 – 17 Uhr – Wiese am Geske-Kulturhaus

Christine Corvisier eröffnet die OpenAir-Saison bei Jazzin‘ Erftstadt!!! Wie im letzten Jahr!
Doch diesmal spielt sie mit ihrem Quintett bei uns: Eine Traumbesetzung!
Martin Schulte (git), Sebastian Scobel (keys), David Andres (bass), Silvio Morger (dr) sind mit dabei.
Kurz vor der Studioaufnahme ihrer nächsten CD wird das 5tett ein Repertoire präsentieren, das der außergewöhnlichen Saxophonistin auf den Leib geschnitten ist: Christine hat bekannte französische Chansons in Richtung Jazz arrangiert.
Mehr Infos, ein Interview und erste Kostproben gibt es in ihrem Trailer.
Wir hoffen, dass Corona uns keinen Strich durch die Rechnung macht …
Unser Hygienekonzept hat sich im letzten Jahr bereits bewährt. Alle ZuschauerInnen haben sich wohl und sicher gefühlt.

Weiterlesen

Neues von Heiner Schmitz! Heimatstücke – 28.3., 20:45 Uhr, Live/Loft/Online

Heiner hat was Neues! Termin vormerken, Nüsschen und Chips bereithalten, vorfreuen und genießen!

Live/online aus dem LOFT (28.3.21, 20:45 Uhr, zum Live-Stream)

Heimatstücke – In Zeiten der Isolationen geht Heiner Schmitz auf die Suche nach dem, was Heimat für ihn bedeutet. Er findet: Erinnerungen , Orte, Gefühle, und Personen, die ihm was bedeuten. Seine Fundstücke fasst er in diesem Programm zusammen.

Dabei macht er vor stilistischen Grenzen keinen Halt, komponiert wird ohne Filter und ohne Vorgabe….getreu dem Motto: Treffen sich Claude Debussy, Thom Yorke und Brad Mehldau in der Spielgruppe ihrer Kinder.

Dazu eingeladen hat er sich 4 Musiker, die ihn schon seit einer langer Zeit bei verschiedensten Gelegenheiten begleiten und somit auch Teil seiner Heimatstücke sind.

Matthias Nowak – Kontrabass, Martin Schulte – Guitar, Simon Seidl – Piano, Ralf Gessler – Drums, Heiner Schmitz – Sax & Komp.

stream-Beginn: 20.45 Uhr CET
Konzertbeginn: 21.00 Uhr CET

Den livestream gibt es kostenlos über Youtube, aber natürlich wäre es schön, wenn Du Heiner und seine Band mit einem “virtuellen Ticket” unterstützt:

►Per PayPal: paypal.me/heinerschmitzmusic

Hier geht es zur neuen Website von Heiner ….

Und hier ist ein Bericht über Heiner im Kölner Stadt Anzeiger (20.3.21): Weiterlesen

Shannon Barnett – Interview bei „Von A nach B“ (Cologne Jazzweek)

Die Posaunistin Shannon Barnett hat im September 2018 mit ihrem Quartett bei Jazzin‘ Erftstadt gespielt.

Welche Ideen sie hat und wie sie über Musik denkt, stellt Shannon in einem ausführlichen Interview bei Von A nach B im Vorfeld der Cologne Jazzweek vor.

Hier wird das Interview aufgerufen.

Bei Von A nach B, einem Interviewformat der Cologne Jazzweek, zeigen Jazzpersönlichkeiten Kölns die Stadt. In dieser Folge läuft Shannon Barnett von ihrem Proberaum in der Sudermannstraße zum Ebertplatz.

Mit: Shannon Barnett
Interview & Schnitt: Verena Hahn
Kamera: Inês Pizarro Correia

Cologne Jazzweek
28 August – 04 Sept 2021
www.jazzweek.de

Alles schön sauber – es könnte losgehen …

… aber leider macht uns die Pandemie weiterhin einen Strich durch die Rechnung.

Corona hat uns aber nicht davon abgehalten, am Samstag, 27.2., wieder an der Müllsammelaktion der Stadt Erftstadt teilzunehmen. Mit vereinten Kräften haben wir uns das Gelände rund um das Geske-Haus vorgeknöpft und Abfall eingesammelt.

Jetzt ist alles blitzeblank!

Sobald es Wetter und Corona zulassen, werden wir die OpenAir-Saison starten – wir freuen uns so sehr darauf!